Szenenfoto aus Frau im Mond, Deutschland 1929, Regie: Fritz Lang, uelle: Deutsche Kinemathek © Horst von Harbou

Bonn

Kino der Moderne
Film in der Weimarer Republik
14.12.2018 – 24.3.2019

Die Deutsche Kinemathek und die Bundeskunsthalle bereiten gemeinsam eine umfangreiche Ausstellung zum Kino der Weimarer Republik vor. Wie keine andere Kunstform rezipierte und beförderte der Film den Zeitgeist der Moderne: Mode und Sport, Mobilität und urbanes Leben, Genderfragen und das Entstehen der Psychoanalyse spiegeln sich im Kino der 1920er-Jahre. Zugleich professionalisierte sich das filmische Handwerk, Genres wurden ausgebildet und erzählerische Konventionen geprägt. Keine andere Stilepoche des deutschen Films wirkte so prägend auf die internationale Filmästhetik wie das Weimarer Kino. Mit großzügigen Inszenierungen und Medieninstallationen sollen diese Innovationen erlebbar werden. Darüber hinaus wird die Ausstellung aus den reich- haltigen und bedeutenden Sammlungen der Deutschen Kinemathek schöpfen.

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
www.bundeskunsthalle.de

Köln

PHILMUSIK
Saison 2018/2019

Obwohl sie für fast jeden Film von essentieller Bedeutung sind, wird Filmmusik und ihren Komponisten viel zu selten die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Die Reihe PHILMUSIK, die die Kölner Philharmonie und die Kino Gesellschaft Köln veranstalten, rückt daher Filmmusikkomponistinnen und -komponisten in den Fokus. Ausgehend vom Film „Score“ von Matt Schrader, der dieses Genre anhand zahlreicher Beispiele durchleuchtet, werden pro Jahr drei Komponisten durch jeweils drei Filme porträtiert. Dabei ist es das Ziel, möglichst die gesamte Bandbreite ihres kompositorischen Könnens vorzustellen.

Kölner Philharmonie
www.koelner-philharmonie.de

Stuttgart

26. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart
30.4. – 5.5.2019

An sechs Tagen und Nächten wird die Region Stuttgart im Frühjahr zum weltweiten Zentrum des Animationsfilms, mit Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Musik und Games. 2018 gab es etwas zu feiern: die 25. Ausgabe des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart! Neben einem Jubiläums-Filmprogramm erwarteten die Animations-Fans u.a. eine noch größere GameZone, das Live-Animationstheaterstück „Der futurologische Kongress“, folkig-melancholischer Noise-Pop mit Visuals des Kanadiers Chad VanGaalen und den Stummfilmklassiker „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“, musikalisch live untermalt vom Elektro-Künstler Thomas Köner.

www.itfs.de

OUKI Vermittlungsprogramme: Gra ti © OUKI

Wels (A)

YOUKI! Foto
20 Jahre YOUKI
20. – 24.11.2018

20 Jahre voller Medienvermittlung. 20 Jahre als laute Plattform für junge Filmemacher_ innen. 20 Jahre als Probierraum, bei dem unkonventionelle Ergebnisse genauso gefeiert werden wie der pure Spaß am Erschaffen. Es ist nicht nur diese Offenheit, die Österreichs größtes Nachwuchsmedien-Festival auszeichnet, sondern auch die über die Jahre erfolgreiche, leidenschaftliche Zusammenarbeit mit Schulen und etablierten Institutionen aus Österreichs Medienlandschaft (Filmmuseum Wien, edugroup, Kulturkontakt Austria etc.). Weiterhin sorgen internationale Kooperationen dafür, dass YOUKI über die Landesgrenzen hinaus im Gedächtnis der Filmschaffenden und -rezipierenden bleibt.
Den Kern des YOUKI-Festivals bildet der internationale Filmwettbewerb, der jungen Filmemacher_innen zwischen 10 und 26 Jahren die Möglichkeit bietet, ihre Filme einem begeisterten Publikum samt prominent besetzter Jury vorzuführen. Das Programmkino Wels stellt hierzu für die gesamte Dauer des Festivals seine beiden Kinosäle zur Verfügung, und auch nach den Filmblöcken sind die Einreichungen weiterhin für alle Besuchenden an dedizierten Viewing Stations verfügbar. Für das Rahmenprogramm sorgt ein wahres Spektakel an Workshops, Vermittlungsprogrammen, Filmtalks, und natürlich den abendlichen Nightlines, die in Kooperation mit dem Alten Schlachthof Wels ausgerichtet werden. Diese verbinden die Live-Konzerte lokaler und bereits etablierter Acts mit DJSets, welche ein bis in die frühen Morgenstunden tanzendes Publikum garantieren. YOUKI steht somit für 20 Jahre Freude an den Möglichkeiten, die die Beschäftigung mit Medien bieten kann, und wird auch weiterhin ein mit viel Eifer betriebener Fixpunkt der Kulturszene in Wels bleiben.