Kassel

Die GRIMMWELT Kassel veröffentlicht „Storytelling“,
eine Publikation über das Erzählen in der Kunst heute

Die GRIMMWELT Kassel feiert ihr fünfjähriges Jubiläum mit der deutsch-englischen Publikation „Storytelling“, erschienen bei modo, Freiburg i.Br. (256 Seiten, rund 120 Abb.). Zweiundzwanzig künstlerische Positionen übermitteln in vier Kapiteln Geschichten und Informationen: Einblick in die Entstehungsgeschichte der Werke und den künstlerischen Hintergrund geben neunzehn Interviews der Kunstschaffenden. Das Spektrum reicht von Malerei und Zeichnung, über Skulptur, Installation und Fotografie bis hin zu elektronischen Medien. Präsentiert wurde die Publikation erstmals am 30. September 2020 in der GRIMMWELT Kassel. Die GRIMMWELT Kassel feiert ihr fünfjähriges Jubiläum mit der Publikation „Storytelling“ und hat sich damit ganz und gar dem Thema „Erzählen“ verschrieben. Bis zum heutigen Tag gelten die Brüder Grimm als die bekanntesten deutschen Märchensammler. Weltweit gehören ihre Geschichten, Motive und Figuren zum kulturellen Gedächtnis und inspirieren Künstlerinnen und Künstler immer wieder aufs Neue. Daher forderte die GRIMMWELT Kassel passend zum Jubiläum des Hauses bildende Künstlerinnen und Künstler auf, auf den Spuren der Brüder Grimm zu wandeln und innovative Werke der narrativen Kunst einzureichen. Aus über 400 Einreichungen zum Open Call suchte die Jury zweiundzwanzig internationale Kunstschaffende aus, die das Thema „Storytelling“ besonders treffend dargestellt haben. So geht es auch weniger um das Wort an sich, als um die Narration in der visuellen Gegenwartskunst.

Storytelling , Hg. Peter Stohler und Yvan Sikiaridis, GRIMMWELT Kassel. Mit Texten von Hannes Brunner, Yvan Sikiaridis und Peter Stohler. 256 Seiten, 113 Abb., Deutsch / Englisch.
12 x 17 cm, Softcover, Fadenheftung, EUR 19,80
ISBN 978-3-86833-293-3, Erscheint im Verlag modo, Freiburg i.Br., 2020

www.grimmwelt.de
www.modoverlag.de

© AKJ/Iris Anemone Paul

Deutscher Jugendliteraturpreis 2020

Die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 liegen vor. Hier finden Sie alle Informationen zu den nominierten Büchern:

...Weiterlesen
Doris Dörrie leitet gemeinsam mit Maryam Zaree die Jury für den Deutschen Hörspielpreis der ARD © SWR/photoselection/Mathias Bothor

Karlsruhe

ARD Hörspieltage
4. - 8.11.2020
Hochkarätige Jury beim Deutschen Hörspielpreis der ARD
Doris Dörrie und Maryam Zaree leiten erstmals fünfköpfige Jury bei den ARD Hörspieltagen 

Mit Doris Dörrie, Ulrike Kriener, Anta Helena Recke, Rafik Will und Maryam Zaree ist die Jury bei den diesjährigen ARD Hörspieltagen in Karlsruhe (4. bis 8.11.) hochkarätig besetzt. Für die preisgekrönte Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Schriftstellerin Doris Dörrie („Kirschblüten Hanami“, „Leben, schreiben, atmen“ u. a.) ist es das erste Engagement beim größten Festival für das deutschsprachige Hörspiel. Sie teilt sich den Juryvorsitz mit der ebenfalls mehrfach ausgezeichneten Schauspielerin, Filmemacherin und Autorin Maryam Zaree („4 Blocks“, „Born in Evin“ u. a.). Zaree wirkte bereits im letzten Jahr als Jurymitglied bei den ARD Hörspieltagen mit. Unterstützt werden sie von der Schauspielerin Ulrike Kriener („Kommissarin Lucas“, „Winterherz“ u. a.) und der Theaterregisseurin und Performerin Anta Helena Recke („Mittelreich“, „Die Kränkungen der Menschheit“ u. a.). Komplettiert wird das Frauenquartett mit Hörspielkritiker Rafik Will.

Höchstdotierter Hörspielpreis im deutschsprachigen Raum
Die fünfköpfige Jury entscheidet über die Gewinnerin bzw. den Gewinner des renommierten Deutschen Hörspielpreises der ARD. Um die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung konkurrieren die 12 besten Hörspiele von ARD, Deutschlandradio, ORF und SRF vor dem Hörspieltage-Publikum. Er gilt als höchstdotierter Hörspielpreis im deutschsprachigen Raum, da mit ihm auch eine Ausstrahlung in den Kulturradios der beteiligten Sender verbunden ist. Gemeinsam entscheidet die Jury zudem auch über den Preis für „die beste schauspielerische Leistung in einem Hörspiel“, der mit 3.000 Euro dotiert ist.

Größtes Festival für das deutschsprachige Hörspiel wird hybrid
Coronabedingt wird in diesem Jahr an den ARD Hörspieltagen deutlich weniger Publikum teilnehmen können also sonst. Geplant ist eine hybride Veranstaltung vor Ort und im Netz. Hierfür werden die federführenden ARD-Sender SWR und BR die Online-Zugänge zum Festival ausbauen und alle Wettbewerbsvorführungen und Jury-Gespräche live streamen. Über einen Rückkanal sollten sich Interessierte mit Fragen und eigenen Einschätzungen zu Wort melden können. Im Kern bleibt der Gedanke eines Publikumsfestivals erhalten: An erster Stelle stehen die Wettbewerbe, Preise und Auszeichnungen sowie zugleich auch das offene Gespräch und der Austausch über Hörspiele. Das detaillierte Programm wird im Oktober bekanntgegeben.

www.ard.de

DIE KUNSTBUCHHANDLUNG –
EIN GROSSES MUSEUM 

Wo kann man an einem Tag, an einem Ort sowohl im Centre Pompidou in Paris, im Prado in Madrid, an der Kunstbienna- le Venedig oder im Guggenheim Museum New York zugleich sein? In einer gut sortierten Kunstbuchhandlung! Sie sind Orte des Stöberns und Entdeckens. Räume, in denen sich einem Künstler, Kunststile und Zusammenhänge erschließen. Ein Platz, an welchem man Verpasstes durch einen Blick in den Katalog nachreist, durch die Ausstellung geht und das Buch nicht mehr aus der Hand legt, kauft und es in seinen eigenen „Kunstschatz“ aufnimmt. Kunstbuchhandlungen sind wie ein einziges großes Museum. Man erfreut sich an Entdeckungen wie „Treffen sich zwei Künstler“ von Milen Till & Martin En-gel, erklärt „My Name ist Charles Saatchi and I am an artoholic“ zu seinem ständigen Begleiter oder erinnert sich daran, wo man auf Thea Herolds wunderbares Buch „Auf meine Art“ gestoßen ist. Entdeckungen, Lieblingsbücher, Wegbegleiter. Eine Konstante in der Kunstbuchwelt ist die Buchhandlung König aus Köln, die neben ihrem Stammhaus in Köln in vie- len Museen in Europa die Kunstbuchhandlung und den Mu- seumsshop betreibt. Andere lieb gewonnenen wie die Kunst- und Architektur Buchhandlung von Orell Füssli im Zürcher Niederdorf oder die Kunstbuchhandlung Goltz in München mussten schließen oder wurden aus wirtschaftlichen Gründen aufgelöst. Goltz nach 150 Jahren Familientradition. Wir ha- ben mit Franz König über das Kunstbuch und das Kunstbuch- geschäft gesprochen. 

...Weiterlesen