© AKJ / David Böhm

DIE SIEGER DES DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREISES 2021

Staatssekretärin Juliane Seifert hat am 22. Oktober 2021 im Rahmen unserer Online-Preisverleihung, live gestreamt von der Frankfurter Buchmesse, die Siegerinnen und Sieger des Deutschen Jugendliteraturpreises bekannt gegeben. Die ausgezeichneten Werke vermitteln trotz ernsthafter Themen eine positive, fast schon optimistische Grundstimmung und bieten eine sehr breite Perspektive auf unterschiedliche Lebenswelten. Ausgezeichnet wurden die Gewinner der Kritikerjury in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch, der Preisträger der Jugendjury sowie die Sonderpreisträger "Gesamtwerk" und "Neue Talente". Die Sonderpreisjury vergab die Preise dieses Jahr an Übersetzerinnen.

Preisträger der Kritikerjury in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch sowie "Preis der Jugendjury"

...Weiterlesen
Max Richter und Yulia Mahr © Mike Terry

BRITISCHES KÜNSTLERPAAR LÄDT ZU EINEM KLANGFEST DER ZWISCHENTÖNE
Max Richter und Yulia Mahr haben zu ihrem »Elbphilharmonie Reflektor« vom 8.-10. Oktober viele spannende Gäste zwischen Post-Klassik, Jazz und Elektronik eingeladen

Max Richter ist einer der erfolgreichsten Komponisten der Gegenwart. Seine Frau Yulia Mahr ist Filmemacherin und bildende Künstlerin und erschafft zu vielen seiner Werke immer wieder kongeniale Verschränkungen von Klang und Bildern. Die Einladung zu einem mehrtägigen Gastspiel in der Elbphilharmonie im Rahmen der exklusiven Reihe »Reflektor« hat das britische Künstlerehepaar mit einem gemeinsam kuratierten, spektakulär feinsinnigen Programm beantwortet.

>>> weiterlesen

B3 Biennale des bewegten Bildes
15. - 24.10.1021
Frankfurt Rhein-Main & Online

Vom 15. bis 24. Oktober 2021 bietet die B3 Biennale des bewegten Bildes den Film-, Kunst- und Medienschaffenden eine internationale Plattform für Innovation, Austausch und Sichtbarkeit. Als crossmediales Bewegtbild-Festival mit Filmscreenings, Ausstellungen, Konferenz- und Workshopprogrammen sowie diversen Wettbewerbsformaten führt die B3 den genre- und länderübergreifenden Diskurs über Trends und Entwicklungen des bewegten Bildes in den Themenfeldern Film, Kunst, Games und VR/XR. Ziel der 2012 gestarteten Veranstaltung ist es zum einen, eine breit angelegte interdisziplinäre Allianz für das bewegte Bild zu schaffen, und zum anderen, der internationalen Kultur- und Kreativwirtschaft eine übergreifende Plattform für Innovation und Austausch zu bieten. Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG). Träger der B3 ist das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK). Förderer sind der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Wirtschaftsförderung Frankfurt. Strategischer Partner der B3 sind die Frankfurter Buchmesse, THE ARTS+ und Film London.

>>> weiterlesen

100 Jahre Donaueschinger Musiktage 
14. - 17.10.2021
27 Uraufführungen, acht Klanginstallationen 

Die Donaueschinger Musiktage werden 100 Jahre alt. Für Björn Gottstein, den Künstlerischen Leiter der Musiktage, kommt dies einer kleinen Sensation gleich. „Welches Musikfestival kann schon von sich behaupten, das Musikleben ein Jahrhundert lang maßgeblich geprägt zu haben?“ Und so gilt es, im Jubiläumsjahrgang zurückzuschauen und gleichzeitig den Blick nach vorne zu richten. Denn für Björn Gottstein „soll dieses Jahr nicht nur das Ende der ersten, sondern auch der Startschuss für die nächsten 100 Jahre sein.“ Die Rückschau auf die bewegte Geschichte des Festivals vollzieht sich vor allem in Form von Installationen, Publikationen und einer Ausstellung, aber auch durch die Aufführung von Werken, die für die Historie der Musiktage von besonderer Bedeutung waren. Für den Blick nach vorne stehen 27 Uraufführungen, die die Bedeutung der Musiktage als Uraufführungsfestival unterstreichen. Für Björn Gottstein steht fest: „Man kann 100 Jahre Donaueschingen nur feiern, indem man Experimente, Unvollendetes und Unabgeschlossenes auf die Bühne bringt.“

>>> weiterlesen