Begleitende Künstler

 


Stehen Nikolaj Hansen

STEHEN NIKOLAJ HANSEN

Steen Nikolaj Hansen, geboren 1966 in Kopenhagen, ist ein dänischer Posaunist, Dirigent, Komponist und Arrangeur. Er spiel- te von 1976 bis 1982 Posaune in der Tivoli Guards Boys Band und von 1986 bis 2017 in der Danish Radio Big Band, von 2013 bis 2017 als deren Dirigent. Hansen spielte mit vielen dänischen und internationalen Künstlern. Er unterrichtet seit vielen Jahren Jazzposaune und Pädagogik, einschließlich aller Konservatorien in Dänemark, in Kopenhagen, Aarhus, Aalborg, Odense, Esbjerg.

JOEL CHAUSSE

Joel Chausse begann in den lokalen Musik- schulen im Hinterland von Nizza mit dem Trompetenspiel und bildete sich am Kon- servatorium von Menton weiter. Da er sich schnell von der Jazzmusik angezogen fühlte, trat er der Jazzschule von Michel Barrot in Salon-de-Provence bei und perfektionierte seine Fähigkeiten bei Freddie Hovsepian, Tony Russo und Marcel Boyer.

Mit 32 Jahren verfügt Joel Chausse über ein beeindruckendes Repertoire und eine große Konzerterfahrung: Er spielte in großen Jazzorchestern wie der Super Swing Machine von Gérard Badini, der Laurent Mignard Big Band, Camerata de Bourgogne mit Thierry Caens, der Dany Doriz Big Band, der François Laudet Big Band, der Big Band von Jean-Loup Longnong, der Big Band des Frankfurter Rundfunks, er spielte in Jérôme Savarys Show „La Vie Parisienne“. Zudem ist Chausse Stammspieler des Orchestre National de Jazz (ONJ) von Frank Tortiller und der Paris Jazz Big Band. Er hat sehr große Künstler wie Michel Legrand, Lalo Schiff- rin, Jean-Claude Petit, Claude Bolling, Gino Vanelli, Bob Mintzer, Rhoda Scott, Manu Dibango und Charles Aznavour begleitet. Als Studiomusiker hat Joel Chausse an zahlreichen Aufnahmen für Radio, Film und Werbung mitgewirkt. Er ist außerdem Vertretungslehrer an verschiedenen Konservatorien in Frankreich und Solotrompeter an der Pariser Oper.

STÉPHANE CHAUSSE

Stéphane Chausse wurde 1974 in Menton im Süden Frankreichs geboren. Er begann im Alter von sieben Jahren Klarinette zu spielen. Nach einem klassischen Studium spielte er Jazz und lernte dann Saxofon und Querflöte. 2007 veröffentlichte er sein erstes Album „Rue Longue“. Heute steckt er seine Energie hauptsächlich in sein Quartett, als Sideman aber auch in andere Formationen. In verschiedenen Projekten spielt er zudem auch EWI. Chausse hat mit vielen namenhaften Künstlern zusammengearbeitet, darunter Natalie Cole, Michel Legrand, Benny Golson, Ray Charles, Marcus Miller, Quincy Jones u.v. a.m.