JAZZ am SEE in der ev. Gnadenkirche


Rebekka Bakken | © Dusan Reljin

„A Night with REBEKKA BAKKEN & BAND“
MO 25. April 2022 | ev. Gnadenkirche

Eine der eindrücklichsten und charismatischsten Stimmen Skandinaviens. Rebekka Bakkens Stil umfasst mehrere Genres, ihre Stimme über vier Oktaven und bewegt sich dabei mühelos von rauen, rauchigen Klängen bis zu klaren, hellen Tönen. Eine ih- rer ganz großen Stärken ist die Einzigartigkeit mit der sie Emotionen vermittelt und ihr Pu- blikum in den Bann zieht. Ihre Musik bedient sich an Einflüssen des Rock, Pop, Chanson, Jazz und der Folkmusik und rangiert von intimen, minimalistischen Songs über aus- gedehnte, energische Ausbrüche. Rebekka Bakken und JAZZ am SEE, das ist eine ganz besondere Beziehung. Mehrfach hat sie in Allensbach das Publikum verzaubert. Kein Wun- der, denn „wer sie hört, ist verloren“ (FAZ).

VOLOSI | © Dominika Szczech

VOŁOSI
Mo 02. Mai 2022 | ev. Gnadenkirche
Weltmusik vom Besten und eine Entdeckung!

Das einzigartige, vielfach ausgezeichnete polnische Streichquintett und eine unwider- stehliche Kombination aus Klassik, traditioneller Musik der Karpaten und virtuoser Jaz- zimprovisationen: kraftvoll, hypnotisierend und voller Leidenschaft. Die Geschichte von Volosi beginnt tief im Herzen der Karpaten. Ein klassisch ausgebildeter Violonist plant seine Hochzeitsfeier in den Bergen und ist auf der Suche nach einer ganz speziellen, unvergesslich bleiben- den musikalischen Atmosphäre. Mit seinem Bruder, einem Cellisten, entdeckt er drei außergewöhnlich talentierte traditionelle Musiker. Es folgten zahlreiche Auszeichnungen für ihr innovatives mitreißendes Spiel und welt- weite Auftritte bei den renommiertesten Fes- tivals. VOŁOSIs Konzerte sind eine Explosion musikalischer Energie, die Publikum und Kritiker gleichermaßen begeistern. „Volosi sind eine Offenbarung....“ (Mary Ann Kennedy, BBC) und für uns die Entdeckung!

Matthieu Saglio | © Ana Guimaras

MATTHIEU SAGLIO –
QUARTET „El Camino De Los Vientos“
MO 19.
September 2022 | ev. Gnadenkirche


Ein faszinierendes und grenzenloses musikalisches Kunstwerk.
Matthieu Saglio, der „Cellist der tausend Klangfarben“, gilt mit seinem unverwechselbaren Klang und seiner beeindruckenden musikalischen Bandbreite, als einer der faszinierendsten Cellisten seiner Generation. In mehr als dreißig Ländern hat er gastiert und aus seinen Begegnungen zahllose Klangimpressionen mitgebracht. Seine Musik ist eine Kombination aus klassischer Tradition mit den Klängen und Rhythmen der Welt, eine faszinierende Melange aus Jazz, Klassik, afrikanischer und orientalischer Folklore mit einem alles überstrahlenden, mediterranen Klang. Seine Vision: Wie ein Wind, der keine Grenzen kennt, kann Musik über kulturelle und sprachliche Grenzen eine Verbindung zwischen den Menschen schaffen.

Dieter Ilg Trio | © Till Brönner

DIETER ILG TRIO „NEUES PROGRAMM”
DI 04. Oktober 2022 | 20 Uhr
ev. Gnadenkirche

Bester Kammerjazz, intim und extrover- tiert zugleich. Seit Jahren gehört Dieter Ilg zu den einflussreichen Stimmen des europäischen Jazz. Seine technische Brillanz und sein unverkennbarer Ton brachten dem „Kontrabassbeschwörer“ bis heute seine internationale Reputation und u.a. drei ECHOJazz ein. Ilgs Trio hebt Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf und erschafft pure Musik, magische Momente, die das Trio zu einem der intensivsten Live- Formationen ihrer Art machen. Die Presse ist euphorisch: „Dieter Ilg und sein Trio sind Weltklasse“ (Gitarre & Bass).

Dieter Ilg – Kontrabass | Rainer Böhm – piano | Patrice Héral – drums

A.Schaerer u. Hildegard lernt fliegen | © Reto Andreol

ANDREAS SCHAERER & HILDEGARD LERNT FLIEGEN “THE WAVES ARE RISING, DEAR!”
Mo. 07. November 2022 | ev. Gnadenkirche 

Hochenergetisch, unkonventionell, beflügelnd. Der charismatische, vielfach ausgezeichnete Schweizer Andreas Schaerer ist einer der facettenreichsten und originellsten Jazzsänger und Komponisten unserer Zeit. Die Musikszene verneigt sich weltweit vor so viel Virtuosität und Wandelbarkeit. Aufgrund seiner herausragenden technischen Rafinesse und Stimmbeherrschung wird er zurecht als Stimmakrobat bezeichnet. Bekannt für seine hochenergetischen, unkonventionellen Bühnen-Performances wird dieses Sextett hier einmal mehr unter Beweis stellen, dass Ernsthaftigkeit und Spaß sich in der Musik nicht ausschließen müssen, sondern ganz im Gegenteil, sich gegenseitig beflügeln.
„Hildegard Lernt Fliegen“ – die Schweizer Avantgarde-Jazz-Band, die längst schon Himmelstürmer sind, zum ersten Mal bei JAZZ am SEE. Das sollte man nicht verpassen. In Zusammenarbeit mit Karsten Jahnke Konzertdirektion, Jazzthings, Kulturnews.

Andreas Schaerer – voice| Marco Müller - double bass | Benedict Reising – sax, bass clarinet | Matthias Wenger – sax | Andreas Tschopp – tuba, trombone | Christoph Steiner – drums, marimba