´Maria João © Alexandre Cabrita

Bonn

Jazzfest Bonn
1.– 28.5.2022

Neben international bekannten Stars sind es oftmals die Neuentdeckungen, die ein Festival besonders machen. Das Jazzfest Bonn hat in dieser Hinsicht eine deutliche, eigene Handschrift entwickelt: Das vom Saxophonisten Peter Materna gegründete Festival ist zu einer festen Größe im Kulturkalender Deutschlands geworden. Einmal im Jahr – und das schon seit 2020 – präsentiert das Jazzfest Bonn Weltklasse-Künstler:innen in Doppelkonzerten mit jungen Nachwuchsmusiker:innen und regionalen Jazz-Größen in bis zu zehn verschiedenen attraktiven Locations der Stadt.

Eröffnet wird das Festival am 1. Mai: Das eos chamber orchestra & Niels Klein Trio im ersten Teil und das renommierte Michael Wollny Trio als zweiter Act schlagen mit einem unstillbaren Drang Brücken von klassischen Gedanken zu freien Spielflächen. Weiter geht’s mit einer wilden Mischung an Klangfarben und musikalischen Eindrücken. Darunter sind etliche brandneue Programme, etwa von Maria João und Tigran Hamasyan (9.5.), dem Shannon Barnett Quartet und dem Vincent Peirani Trio „Jokers“ (20.5.) oder Alma Naidu + MIKE STERN/BILL EVANS BAND feat. Gary Grainger und Dennis Chambers (21.5.). Die rauschende Abschlussparty gibt’s am 28. Mai mit TOYTOY X SALOMEA und der Jazzrausch Bigband. Die Hausband des legendären Münchner Clubs Harry Klein brachte bereits zwei Mal das Bonner Opernhaus zum Toben und stellt u.a. ihr neues Techno-Jazz-Album „téchne“ vor.

www.jazzfest-bonn.de

© Südtirol Jazzfestival

Südtirol

Südtirol Jazzfestival 2022
24.6. – 3.7.
2022
Das Beste aus Europa

Der Jazz hält den Kontinent zusammen: Mit Highlights aus den Länderschwerpunkten der vergangenen zehn Jahre feiert das Südtirol Jazzfestival seinen 40. Geburtstag.

1982 eröffnete das Trio Codona mit Don Cherry, Collin Walcott und Nana Vasconcelos den Bozner Jazzsommer, aus dem später das Südtirol Jazzfestival wurde. Die drei Musiker schlugen damals mit einer derartigen Poesie und Verspieltheit Brücken zwischen unterschiedlichsten Musikkulturen und Kontinenten, als hätte niemals etwas Trennendes zwischen ihnen bestanden. Diese Weltoffenheit und Experimentierfreude hat sich das Festival bis heute bewahrt. Vier Jahrzehnte später präsentiert das Südtirol Jazzfestival Höhepunkte aus den Länderschwerpunkten der vergangenen zehn Jahre und hat für dieses exklusive Best-of-Programm großartige Bands und Solisten aus vielen europäischen Ländern erneut eingeladen. Die Avantgarde eines ganzen Kontinents stellt sich vor: An über 30 Spielorten in ganz Südtirol bietet das Festival dieses Jahr vom 24. Juni bis zum 3. Juli 58 Konzerte an. Mit 16 Veranstaltungen wird der Kapuzinerpark in der Bozner Stadtmitte wieder zur wichtigsten Jazzlocation im ganzen Land.

www.suedtiroljazzfestival.com

Festivalplakat © Camille Walala

Montreux (CH)

Montreux Jazz Festival
1. – 16.7.2022

Das Montreux Jazz Festival findet jeden Sommer zwei Wochen lang in der Schweiz am Ufer des Genfersees statt. Das Montreux Jazz Festival wurde 1967 von Claude Nobs ins Leben gerufen und hat sich im Laufe der Jahre zu einem unverzichtbaren Ereignis entwickelt, das fantastische Geschichten und legendäre Aufführungen hervorgebracht hat. Fast 250.000 Zuschauer kommen jedes Jahr zum Festival und genießen eine atemberaubende Kulisse, Konzerte mit renommierter Akustik und viele freie Bühnen. Mit seinem ehrgeizigen Programm, der musikalischen Vielfalt und dem herzlichen Empfang bietet das Montreux Jazz Festival Musikern und Publikum ein privilegiertes Erlebnis. In Montreux sind die Künstler ihren Fans ganz nah und persönlich, was zu unvergesslichen und sogar legendären Momenten führt. Hier wird Musik auf eine wirklich einzigartige Weise erlebt, die durch außergewöhnlichen Komfort und Akustik noch verstärkt wird. Das Montreux Jazz Festival, eine Plattform für kreative Freiheit und Begegnung, ist eine einzigartige Spielwiese für die Künstler. Einige von ihnen denken ihre Konzerte nur für Montreux komplett neu, während andere bei den legendären Jam-Sessions des Festivals glänzen und faszinierende Workshops anbieten.

www.montreuxjazzfestival.com

Joe Jackson, 2022 © Frank Veronsky

Stuttgart

28. jazzopen stuttgart
28. 7. – 17.7.2022

Bei der 28. Ausgabe der jazzopen stuttgart dürfen wir elf Tage lang tiefgründigen und feinen Jazz neben grandiosem Pop, Rock, Soul und Blues erleben. Erstmals werden dabei sechs Konzertabende auf dem Schlossplatz stattfinden. Von Till Brönner über Herbie Hancock, Stanley Clarke, Jamie Cullum, Van Morrison, John Legend, Robert Plant & Alison Krauss bis hin zu Sting: Die Liste der Künstler, die bei den jazzopen 2022 auftreten werden, ist lang und gut. Als Folge der Pandemie musste das für Juli 2021 geplante Festival auf Juli 2022 verschoben werden. Das Programm für die jazzopen 2022 ist komplett. Neben den großen Acts auf dem Stuttgarter Schlossplatz (12. bis 17. Juli) und im Arkadenhof des Alten Schlosses (7. bis 11. Juli) stehen nun auch die Künstler:innen für die Auftritte im SpardaWelt Eventcenter (7. bis 9. Juli) und im BIX Jazzclub (8. bis 16. Juli) fest.

www.jazzopen.com

George Benson © International Canarias Jazz & Más Festival

Kanarische Inseln (E)

International Canarias Jazz & Más Festival
1. – 24.7.2022

Das International Canarias Jazz & Más Festival feiert vom 1. bis 24. Juli 2022 seine 31. Ausgabe. Das Programm zum 30. Jubiläum umfasste insgesamt 58 Konzerte mit 33 Musikprojekten. „Es war unser ehrgeizigstes Jahr, sowohl in Bezug auf das künstlerische Programm als auch auf die Anzahl der Veranstaltungsorte, an denen das Festival stattfand, insgesamt 22, viele davon neu“, sagte Miguel Ramírez, Direktor des Festivals. Das Jazzfestival der Kanarischen Inseln CANARIAS JAZZ & MÁS steht jedes Jahr vor der gleichen Herausforderung: mindestens so gut zu sein wie die Festivals, die in den drei Jahrzehnten davor stattfanden. Während dieser langen Zeit hat das Festival Ziele erreicht, die zunächst unerreichbar schienen, darunter die besten Künstler der verschiedenen Genres zu engagieren, alle Inseln des Archipels zu bespielen, viele Mitarbeiter:innen zu beschäftigen und jedes Theater, jedes Auditorium, jede Halle der Kanarischen Inseln bespielt zu haben. Dies gilt auch für das diesjährige Programm, das zurzeit erstellt wird.

www.coloradoproducciones.com

JAJAMBIANCE2018, Como Mamas©OTC Antibes, Gilles Lefrancq

Antibes (F)

INTERNATIONALES JAZZFESTIVAL „JAZZ A JUAN“
6. – 19.7.2022

Nach dem Tod des langjährigen Festivalleiters Jean-René Palacio wird das 61. Internationale Jazzfestival „Jazz a Juan“ von dem Trio Jean-Noël Ginibre, Reno Di Matteo und Pascal Pilorget geleitet. Sie setzen mit neuen Impulsen die lange Tradition des Festivals, das seine eigene Legende bewahrt und viele von denen willkommen heißt, die selbst Legenden sind und Geschichte schreiben oder schreiben werden. Drei dieser Legenden, die bei der  61. Ausgabe von „Jazz à Juan“ auftreten werden, stehen bereits fest (Gilberto Gil am 16. Juli, Diana Krall am 17. Juli und Herbie Hancock am 18. Juli).

www.jazzajuan.com

GentJazz2019 © Gent Jazz

Gent (B)

Gent Jazz
7. – 17.7.2022

Van Morrison, Agnes Obel und Kae Tempest sind die ersten internationalen Namen, die das Line-up von Gent Jazz 2022 prägen. Die Künstler waren bereits für die Ausgaben von 2020 und 2021 bestätigt worden, mussten sich aber aufgrund der Pandemie von der Aufführung zurückziehen. Die Festivalmacher realisierten in diesen Jahren alternative Editionen.

Noch sind nicht alle Verhandlungen mit den Künstlern abgeschlossen, die 2019 bei Gent Jazz auftreten werden, aber Van Morrison, Agnes Obel und Kae Tempest haben sich bereits für Gent Jazz 2022 angemeldet. Festivaldirektor Bertrand Flamang: „Nach zwei außergewöhnlichen Jahren ist das Vertrauen der Künstler zurückgekehrt, und nun gilt es, wieder den Weg für eine vollwertige Ausgabe zu ebnen, zu der neben bekannten Künstler:innen neue Gruppen und Künstler hinzukommen werden.“

www.gentjazz.com

Mokoomba NN North Sea Jazz Festival © Hans Tak

Rotterdam (NL)

NN Noth Sea Jazz Festival
8. – 10.7.2022

Die erste Ausgabe des North Sea Jazz Festivals fand 1976 im Niederländischen Kongressgebäude in Den Haag statt. Das Festival, das seit 2018 offiziell NN North Sea Jazz Festival heißt, hat sich mittlerweile zu einem internationalen Großereignis entwickelt. Im Laufe der Jahre bespielt das Festival inzwischen fünfzehn Bühnen mit mehr als 1.300 Musiker:innen und einer jährlichen Besucher:innenzahl zwischen 65.000 und 70.000. Seit 2006 findet das Festival im Rotterdam Ahoy, einem neuen und geräumigeren Ort, statt.

North Sea Jazz ist weit über die Niederlande hinaus bekannt als eine Veranstaltung, bei der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Jazz während drei Tagen zum Greifen nah an einem vorbeiziehen. Neben ihrem soliden Jazz-Fundament treten Künstler:innen der Genres Blues, Soul, Funk, Hip-Hop, World, Pop und vieles mehr auf.

Neben Auftritten berühmter Namen bietet das North Sea Jazz Festival neuen Talenten eine Bühne zum Durchbruch.

www.northseajazz.com

Bild © Umbria Jazz

Perugia (I)

Umbria Jazz 22
8. – 17.7.2022

1973 gegründet, ist das Umbria Jazz fast 60 Jahre alt und ein Muss für alle Musikfans, die bereit sind, zehn Tage in einer wunderschönen Stadt im Herzen Italiens zu verbringen und Shows, Sonne und Essen sowie die herzliche italienische Gastfreundschaft zu genießen.

Mit dem diesjährigen Festival möchte man in die Festivalzeit vor der Pandemie zurückkehren. Mit den großen Konzerten von Rock bis Jazz in der Santa Giuliana Arena, den besonderen und außergewöhnlichen Konzerten im Morlacchi-Theater und den Mittagskonzerten in der renommierten Nationalgalerie von Umbrien, die die Kunst und Geschichte der Stadt beherbergt. Auf dem Programm 2022 stehen u.a. Herbie Hancock, Diana Krall, Tim Jones, Jeff Beck, Joss Stone, Marisa Monte, Gilberto Gil, Christone „Kingfish“ Ingram, Jamie Cullum, Cory Wong, Dee Dee Bridgewater, Charles Lloyd, Bill Frisell und viele mehr.

www.umbriajazz.com

2018 Público en la playa en elconcierto de Rubén Blades © Jazzaldia

San Sebastian (E)

San Sebastian Jazz Festival – Jazzaldia 2022
21. – 25.7.2022

Das Jazzaldia oder wurde 1966 gegründet. Es ist das älteste Jazzfestival in Spanien und eines der ältesten in Europa. Das Jazzaldia veranstaltet rund hundert Konzerte auf verschiedenen Bühnen in der ganzen Stadt, einige sind davon kostenlos, andere mit Eintrittskarten. Einige Konzerte finden im Freien am Strand, auf Plätzen und in Parks statt, andere in Theatern, Museen und Auditorien. Das Festival hat bereits einige der Headliner bekannt gegeben, die an zwei der Veranstaltungsorte des Festivals, der Plaza de la Trinidad und dem Kursaal Auditorium, auftreten werden. Es sind dies Herbie Hancock, Iggy Pop, Diana Krall, Gregory Porter, Amina Claudine Myers, Hiromi, Yann Tiersen, Kurt Elling, Calexico, Steve Coleman, Louis Cole, Lakecia Benjamin und Miho Hazama.

www.jazzaldia.eus/en/

Makaya McCraven

Heidelberg – Mannheim – Ludwigshafen

24. Enjoy Jazz Festival
Festival for Jazz and More
2.10. – 12.11.2022

Das Enjoy Jazz Festival findet alljährlich über den Verlauf von sechs Wochen zwischen Anfang Oktober und Mitte November in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Die rund 70 Einzelveranstaltungen des Festivals werden von mehr als 20.000 Zuschauer:innen besucht. Neben vielversprechenden Newcomer:innen sind dann regelmäßig Weltstars wie Carla Bley, Archie Shepp oder Brad Mehldau auf den Bühnen in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen zu Gast. Zusätzlich stehen Masterclasses, Matineen, Symposien und viele spannende Projekte auf dem Programm. 1999 gegründet, widmet sich das Festival von jeher nicht nur dem Jazz, sondern auch angrenzenden Genres wie Klassik, Pop, Rock, Hip-Hop und Elektro.

www.enjoyjazz.de

© EFG London Jazz Festival

London

EFG London Jazz Festival
11. – 20.11.2022

Das EFG London Jazz Festival wurde von Serious ins Leben gerufen, einem der führenden britischen Produzenten und Kuratoren von Live-Jazz, internationaler und zeitgenössischer Musik. 2022 feiert das EFG London Jazz Festival seinen 30. Geburtstag mit einem elektrisierenden Line-up, das von Weltstars, besonderen Kooperationen und neuen Aufträgen bis hin zu feinster und frischester Musik aus Großbritannien reicht. Als Pionier in der britischen Musikszene bietet das Festival zehn Tage lang ein zukunftsweisendes Programm mit Weltklasse-Künstler:innen und aufstrebenden Stars, mit einer Mischung aus Jazz, innovativen Sounds, globaler Musik und einer vielseitigen Auswahl an Musik verschiedener Genres, die sich von Jazz und Improvisationsmusik inspirieren lassen.

www.efglondonjazzfestival.org.uk