HEIKOGRU – Warum wir gemeinsam lesen...

Geschichten begleiten uns durch das Leben. Eine frühe Erinnerung ist die Gute Nacht-Geschichte meines Vaters. Prinz Eisenherz war der Protagonist, Abend für Abend erfand er neue Geschichten, wir hingen an seinen Lippen. Manchmal waren die Geschichten so spannend, dass an Einschlafen nicht mehr zu denken war, manchmal vermischten sich auch Geschichten aus seiner Kindheit in den 40er-Jahren mit fiktiven Erzählungen, eine Möglichkeit, mehr von meinem Vater zu erfahren, seine Prägungen, seine Erlebnisse. Über die Geschichten entstand eine Verbindung, von unserem kindlichen Erleben zu seinen Gedanken und Werten. Das damalige Zuhören setzte sich in der eigenen Lust auf Geschichten, im Lesen von Büchern weiter fort, aber mit der Möglichkeit, selbst zu lesen, verschwanden leider auch die abendlichen Geschichtenstunden mit dem Vater und damit auch der Austausch.

Bei meinen eigenen Kindern war das Vorlesen von Anfang an sehr wichtig. Waren es in der frühen Kindheit oft die gleichen Bücher, zum Beispiel das Buch vom Karlchen von Rotraut Susanne Berner, was ein wichtiger Einschlafbegleiter war, so wurden die Bücher mit der Zeit immer dicker und die ganze Familie versammelte sich, um die Geschichte der Penderwicks (von Jeanne Birdsall) mitzuverfolgen. So lasen wir über die Zeit, bis die Kinder selbst zum Buch griffen, häufig gemeinsam, freuten uns an den Protagonisten und erwarteten alle mit Spannung, wie es weiterging. Im Entwi- ckeln des eigenen Lesen-Könnens, entwickelten sich auch die eigenen Vorlieben – somit wurde nicht mehr alles geteilt, nicht über alle Bücher gesprochen. Eine Entwicklung, die das Aufwachsen der Kinder widerspiegelt, sie entdecken die Welt, bilden sich eigene Meinungen, orientieren sich immer weniger an uns Erwachsenen, unterschiedliche Ansichten und Positionen werden verteidigt. Aber immer wieder gibt es Berührungspunkte, lesen die Kinder ein Buch aus unserer Kindheit, erinnern wir uns wieder, fragen nach, bleiben im Gespräch.

In Verbindung bleiben durch das gemeinsame Lesen, das ist uns nun mit unserem Heikogru-Leseprojekt in besonderer Weise gelungen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die nominierten Bücher des Jugendliteraturpreises von der Nominierung in Leipzig bis zur Preisverleihung in Frankfurt zu lesen. Entstanden ist eine wunderbare Erfahrung – wir teilen Geschichten, lachen und weinen an den gleichen Stellen, gelegentlich auch an unterschiedlichen Stellen. Die Geschichten lösen unterschiedliche Resonanzen aus – die Jugendlichen, vielleicht weniger oder gar nicht vertraut mit der Zeit, in der die Geschichte spielt, lesen mit einer Frische, las- sen die Sprache wirken, identifizieren und leiden mit den jugendlichen Protagonisten. Wir Erwachsenen lesen die Bücher mit dem Bewusstsein, gerade eine Geschichte zu tei- len, es schwingt der Gedanke mit, was wohl unsere Kinder bei dieser oder jener Thematik denken, fühlen. Haben sie alles verstanden? Hat sie etwas erschreckt? Erschreckt vielleicht uns etwas, was sie nur mit der Schulter zucken lässt? Kommunikation entsteht, wir teilen etwas und sind plötzlich alle „Mitwisser“. Unsere Unterschiedlichkeit darf sein, wir anerkennen, dass jeder die Geschichte mit den eigenen Augen liest und versteht.

Und schließlich schließt sich der Kreis in meine eigene Kindheit, zu meinem Vater. Unsere Challenge wird erweitert, mein Vater, Großvater meiner Kinder, wird einbezogen. „Der Junge auf dem Berg“ – was er wohl dazu meint? Er liest das Buch in einer Woche, gleich zweimal – Großvater und Enkelin im Dialog über ein zentrales Stück deutscher Geschichte. Großartig – das kann Literatur, wenn man sie gemeinsam liest.

Wenn wir dieses Jahr zur Buchmesse fahren, hat jeder von uns vier Umschläge dabei. In zweien ist unser Tipp, welches Buch wohl gewinnen wird, eines der nominierten von der Kritikerjury, eines von der Jugendbuchclub-Jury. Umschlag drei und vier ist unser wirklich persönlicher Favorit – unabhängig von „Wer hat die besten Chancen auf den Preis“ -Überlegungen. Eine Herz-Bauch-Entschei- dung. Und eins ist klar: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

HEIDI SCHÄNZLE-GEIGER

Prof. Dr. Jan Standke © Matthias Knoch

Deutscher Jugendliteraturpreis 2020
Die Nominierungen sind so vielseitig wie die Welt,
in der wir leben

Vielfalt ist Trumpf: Von der Antarktis bis zum Mond, vom unbeschwerten Freibadsommer bis zum Identitätskonflikt im Kinderzimmer, von den einfachsten geometrischen Formen bis zum komplizierten Schriftsystem, vom Roman bis zum Gedicht: Die Nominierten für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 führen uns in entlegene Ecken der Welt, zeigen uns aber auch die Welt vor der eigenen Haustür und überraschen mit neuen Blickwinkeln“, so der Vorsitzende der Kritikerjury, Prof. Dr. Jan Standke. Die sechs Favoriten der Jugendjury gehen unter die Haut. Ob bedrohliche Wasserknappheit, fremde Fantasy-Welten, individuelle Flüchtlingsschicksale oder die Auseinandersetzung mit der Todesstrafe – immer geht es um eine Form der Grenzerfahrung. Die Sonderpreisjury würdigt in 2020 die Leistungen deutscher Autorinnen und Autoren. Insgesamt haben es 29 Titel und drei "Neue Talente" auf die Nominierungsliste geschafft. 

 

HEIKOGRU Kritiken
Nach und nach finden Sie hier die Kritiken der HEIKOGRU Lesegruppe zu den einzelnen Büchern.

SPARTE JUGENDBUCH

Elektrische Fische
Susan Kreller (Text)

Carlsen
ISBN: 978-3-551-58404-5
15,00 € (D) , 15,50 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 12 Jahren

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
Dita Zipfel (Text),
Rán Flygenring (Illustration)

Hanser
ISBN: 978-3-446-26444-1
15,00 € (D) , 15,50 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 12 Jahren

 

Keine halben Sachen
Antje Herden (Text)

Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-81248-3
12,95 € (D) , 13,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 14 Jahren

 

Long way down
Jason Reynolds (Text),
Petra Bös (Übersetzung)

dtv Reihe Hanser
ISBN: 978-3-423-65031-1
14,95 € (D) , 15,40 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 14 Jahren

Bus 57
Dashka Slater (Text),
Ann Lecker (Übersetzung)

Loewe
ISBN: 978-3-7432-0363-1
18,95 € (D) , 19,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 14 Jahren

Kein Teil der Welt
Stefanie de Velasco (Text)

Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-05043-1
22,00 € (D) , 22,70 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Jugendbuch
Ab 16 Jahren

 

SPARTE JUGENDJURY

Die Spiegelreisende
Die Verlobten des Winters
Christelle Dabos (Text),
Amelie Thoma (Übersetzung)

Insel
ISBN: 978-3-458-17792-0
18,00 € (D) , 18,50 € (A)
Originalsprache: Französisch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 12 Jahren

Junge ohne Namen
Steve Tasane (Text),
Henning Ahrens (Übersetzung)

Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5643-5
16,00 € (D) , 16,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 12 Jahren

 

Über die Berge und über das Meer
Dirk Reinhardt (Text)

Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-5676-5
14,95 € (D) , 15,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 13 Jahren

 

Wer ist Edward Moon?
Sarah Crossan (Text),
Cordula Setsman (Übersetzung)

Mixtvision
ISBN: 978-3-95854-140-5
17,00 € (D) , 17,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 14 Jahren

Dry
Jarrod Shusterman (Text),
Neal Shusterman (Text),
Kristian Lutze (Übersetzung),
Pauline Kurbasik (Übersetzung)

Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5638-1
15,00 € (D) , 15,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 14 Jahren

Bus 57
Dashka Slater (Text),
Ann Lecker (Übersetzung)

Loewe
ISBN: 978-3-7432-0363-1
18,95 € (D) , 19,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 14 Jahren

 

KATEGORIE SACHBUCH

Mit Kindern durchs Museum. Farben
Eva Martens (Redakteur)

Carlsen
ISBN: 978-3-551-17014-9
9,99 € (D) , 10,30 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 2 Jahren

 

Darwins Entstehung der Arten
Sabina Radeva (Text),
Sabina Radeva (Illustration),
Stefanie Ochel (Übersetzung)

Hanser
ISBN: 978-3-446-26231-7
16,00 € (D) , 16,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 6 Jahren

 

A wie Antarktis
Ansichten vom anderen Ende der Welt
David Böhm (Text),
David Böhm (Illustration),
Lena Dorn (Übersetzung)

Karl Rauch
ISBN: 978-3-7920-0371-8
22,00 € (D) , 22,70 € (A)
Originalsprache: Tschechisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren

Die Natur
Entdecke die Wildnis vor deiner Haustür
Inês Teixeira do Rosário (Text),
Maria Ana Peixe Dias (Text),
Bernardo P. Carvalho (Illustration),
Claudia Stein (Übersetzung)

Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-81214-8
22,95 € (D) , 23,60 € (A)
Originalsprache: Portugiesisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren

Es steht geschrieben
Von der Keilschrift zum Emoji
Vitali Konstantinov (Text),
Vitali Konstantinov (Illustration)

Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-5943-8
25,00 € (D) , 25,70 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 10 Jahren

Wie das klingt!
Neue Töne aus aller Welt
Michał Libera (Text),
Michał Mendyk (Text),
Aleksandra Mizielińska (Illustration),
Daniel Mizieliński (Illustration),
Thomas Weiler (Übersetzung)

Moritz
ISBN: 978-3-89565-384-1
25,00 € (D) , 25,70 € (A)
Originalsprache: Polnisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 12 Jahren

KATEGORIE KINDERBUCH

Lyrik-Comics
Gedichte Bilder Klänge für Kinder in den besten Jahren
Stefanie Schweizer (Herausgeber)

Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-75461-5
16,95 € (D) , 17,50 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 6 Jahren
KINDERBUCH

 

Freibad
Ein ganzer Sommer unter dem Himmel
Will Gmehling (Text)

Peter Hammer
ISBN: 978-3-7795-0608-9
14,00 € (D) , 14,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 9 Jahren

 

Ein Bruder zu viel
Linde Hagerup (Text),
Felicitas Horstschäfer (Illustration),
Gabriele Haefs (Übersetzung)

Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-5678-9
14,95 € (D) , 15,40 € (A)
Originalsprache: Norwegisch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 9 Jahren

 

Frossja Furchtlos
oder von sprechenden Hühnern und verschwindenden Häusern
Stanislaw Wostokow (Text),
Marija Woronzowa (Illustration),
Thomas Weiler (Übersetzung)

Knesebeck Verlag
ISBN: 978-3-95728-259-0
14,00 € (D) , 14,40 € (A)
Originalsprache: Russisch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 9 Jahren

Die beste Bahn meines Lebens
Anne Becker (Text)

Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-75457-8
12,95 € (D) , 13,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 10 Jahren

 

Ich bin Vincent und ich habe keine Angst
Enne Koens (Text),
Maartje Kuiper (Illustration),
Andrea Kluitmann (Übersetzung)

Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-5679-6
15,00 € (D) , 15,50 € (A)
Originalsprache: Niederländisch
Nominierung 2020, Kategorie: Kinderbuch
Ab 10 Jahren

 

KATEGORIE BILDERBUCH

Sabber Schlabber Kussi Bussi
Anita Lehmann (Text),
Kasia Fryza (Illustration),
Stefanie Kuballa-Cottone (Übersetzung)

Helvetiq
ISBN: 978-2-940481-75-0
14,00 € (D) , 14,40 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Bilderbuch
Ab 3 Jahren

 

Ausflug zum Mond
John Hare (Text),
John Hare (Illustration)

Moritz
ISBN: 978-3-89565-381-0
14,00 € (D) , 14,40 € (A)
Nominierung 2020, Kategorie: Bilderbuch
Ab 4 Jahren

 

Das Haus, das ein Zuhause war
Julie Fogliano (Text),
Lane Smith (Illustration),
Uwe-Michael Gutzschhahn (Übersetzung)

Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5623-7
16,00 € (D) , 16,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2020, Kategorie: Bilderbuch
Ab 5 Jahren

Das ausgelassene ABC
Ina Hattenhauer (Text),
Ina Hattenhauer (Illustration)

Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-5623-9
13,00 € (D) , 13,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2020, Kategorie: Bilderbuch
Ab 5 Jahren

 

Meer!
Das Wissens- und Mitmachbuch
Piotr Karski (Text),
Marlena Breuer (Übersetzung)

Moritz
ISBN: 978-3-89565-377-3
20,00 € (D) , 20,60 € (A)
Originalsprache: Polnisch
Nominierung 2020, Kategorie: Bilderbuch
Ab 7 Jahren